Was wäre wenn | Angestellt als Mitarbeiter

Beispielhafte Szenarien wie sich IchBewusst Dein Leben verändern kann.

Wie würde sich das anfühlen, wie anders würdest du handeln.

Der Frust im Hamsterrad

Du bist in der Firma schon seit ein paar Jahren, Du hast Deine Aufgaben im Griff und eigentlich läuft es, weitestgehend. Nur, ab und an würdest Du Dir wünschen vom Chef auch mal herzlich gelobt zu werden. Schließlich machst Du deutlich anspruchsvollere Aufgaben als eigentlich mal besprochen wurde, das scheint nur niemand zu sehen. Und die Art von Kollegin Müller bringt Dich auch regelmäßig auf die Palme, kann doch nicht sein, dass die damit immer durchkommt und keiner was sagt. Und jetzt steht auch noch so ein doofes ChangeProjekt an. Wieder ein paar teure Berater die schlaue Sprüche klopfen, Mehrarbeit verursachen und am Ende bringt es doch nichts.
tieffliegende Möwe vor blauem Himmel

Weitergedacht und reflektiert

Wann hast Du das mit der fehlenden Anerkennung Deinem Chef eigentlich mal ehrlich und deutlich gesagt? Wann hat er/sie das letzte Mal Worte der Anerkennung von Dir gehört? Weißt Du warum sich Frau Müller so verhält? Hast Du mal ehrlich interessiert in Ruhe nachgefragt und auch zugehört? Hast Du ihr gesagt, was für einen Einfluss ihr Verhalten auf Dich hat – offen und in entspannter Atmosphäre? Was will Dir Deine Resignation eigentlich sagen und wie könntest Du mit dem anstehenden Projekt anders umgehen? Ist alles nicht so einfach – ich weiß. Und ich bin mir sicher, Du hast auf alles eine spontane Antwort. Ich kann Dir aber versprechen, dass hinter all diesen noch eine spannende und ganz andere Erkenntnis für Dich steckt.

Mit neuem Blick

Ichbewusstsein ermöglicht es Dir all diesen Situationen selbstbestimmt und gelassen gegenüber zu treten, statt Dich ausgeliefert zu fühlen. Du entwickelst realistische Lösungsstrategien statt in gedanklichen „bringt doch nix“-Schleifen festzuhängen. Es zeigt Dir, was Du aus diesen Situationen alles über Dich selbst lernen kannst, einfach nur weil es Dich weiterbringt. Und Du schaffst es, Deine Sicht hilfreich, wertschätzend und lösungsorientiert zu kommunizieren. Unsere Berufswelt ist in weiten Teilen weit weg von perfekt und auf vieles haben wir als Mitarbeiter erstmal keinen direkten Einfluss. Aber es macht für uns selbst einen riesigen Unterschied wie wir ihr entgegen treten. Ob wir frustriert oder schimpfend in den Mühlen mitmahlen oder einen wirksamen Beitrag leisten es zu verbessern, der auch ankommt.
 
Und zudem ein ganz neue Klarheit für unsere Bedürfnisse und Alternativen entwickeln, vielleicht auch, dass eine Veränderung die bessere Lösung ist. Und wie die aussehen könnte.
 
Den positiven Nebeneffekt auf private Beziehungen gibt’s inklusive.